Juliane Kunath

Juliane Kunath

„Du kannst den Wind nicht ändern, aber du kannst die Segel anders setzen. (Aristoteles).“

Senior Manager Strategic Business Development (Software & Cloud DE) | Ingram Micro Distribution GmbH
Juliane-Kunath

Was bedeutet Karriere für dich?

Karriere bedeutet für mich: Leidenschaft. Diese zieht ein permanentes Streben nach sich, mitzugestalten und zu bewegen. Das war und ist mein Weg zum persönlichen Erfolg. Hier müssen wir wissen, dass unsere berufliche Laufbahn niemals gradlinig ist. Sie ist geprägt durch Höhen, also Momenten, die wir aufgrund unserer Stärken erfahren dürfen und die wir in unserem Leben durch (private und berufliche) Erfahrung ausgebaut haben. Der Treibstoff meiner Leidenschaft sind aber vor allem die Tiefen, durch die ich am meisten lerne, mich reflektieren (lassen) kann, Potentiale ausbaue – und so meinen Weg anpasse. Ich habe gelernt, dass das Miteinander, welches auf Transparenz, offener Kommunikation und einem hohen Maß an Vertrauen beruht, ein maßgeblicher Gestalter (m)einer Leidenschaft ist.

Was inspiriert dich?

Im Leben inspiriert mich vieles: Meine wundervolle Familie sowie meine engsten Freunde stehen hier an erster Stelle. Menschen im Allgemeinen begeistern mich. Ich selbst bin ein extrovertierter Mensch, der den Dialog liebt. Ich pflege mein fundiertes Netzwerk, welches auf Austausch, Vertrauen und Hilfestellung beruht – in beide Richtungen. Gemeinsam feilen wir an Ideen, welche mich antreiben und inspirieren. Last but not least: Das Reisen. Ich kann voller Stolz sagen, große Teile der Welt bereist zu haben – und die größten Abendteuer und Bereicherungen wurden mir durch das Alleinreisen zuteil.

Was war deine größte Herausforderung?

Die bisher größte Herausforderung war es für mich, mit 27 Jahren vom Teammitglied zur Führungskraft befördert zu werden. Die Reaktionen im Team reichten von der Hoffnung bis hin zu Misstrauen, gar Skepsis und alle Augen waren auf mich als Teamleiter gerichtet. Musste ich mich von meinem alten Image als Mitstreiter und Kollege lösen, damit ich ein erfolgreicher „Chef“ sein konnte? Da es an Mentoren mit ähnlicher Erfahrung mangelte, musste ich mich ausprobieren – über Monate. Heute kann ich folgenden Tipp für diese Situation geben: Seien Sie authentisch und verstellen Sie sich nicht plötzlich. Machen Sie ganz bewusst einiges anders, aber lassen Sie auch ganz bewusst einiges exakt so wie vorher.

Was ist der schlechteste Ratschlag den du jemals bekommen hast?

„Lass dir Zeit – mit 27 Jahren bist du noch viel zu jung für eine Führungsaufgabe.“ Ich bin sehr froh, dass mir nicht nur gute Mentoren zur Seite standen, sondern ich auch selbst keinen Moment daran zweifelte, dass dies der richtige Weg für mich ist.

Welche Chancen siehst du für Frauen in der deiner Branche?

Meiner Meinung nach befindet sich die IT-Branche derzeit in einem Wandel und bietet immer bessere Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Job und Privatem – und somit attraktive Karrierechancen für Frau und Mann. Meine persönliche Erfahrung teile ich gerne: Nicht nur war es mir möglich, durch mein Wissen und mein Können, aber auch einem guten Netzwerk meinen Weg zu gehen. Zusätzlich kann ich heute sagen, dass die Entscheidung, eine Familie zu gründen, nicht zwingend einen Karriereknick nach sich ziehen muss. Ganz im Gegenteil: Für mich war die familiär-bedingt Auszeit sogar eher ein Karriereantrieb. 

Welches Learning würdest du anderen Frauen gerne weitergeben?

Ganz nach dem Zitat von Richard Branson sollten wir sofort eine Gelegenheit am Schopfe packen, wenn sich diese ergibt: “If somebody offers you an amazing opportunity but you are not sure you can do it, say yes – then learn how to do it later!”. Und wenn sich Erfolg einstellt, zweifelt bitte nicht an euch! Jeder leidet regelmäßig an Selbstzweifeln, auch ich. Es ist wichtig, sich darin nicht zu verlieren oder gar aufzugeben – unabhängig des Geschlechts.

Was sollten wir dich noch fragen, was wir noch nicht gefragt haben?

Warum engagierst du dich für Women Empowerment? Mir ist es wichtig, mit meiner Geschichte zu ermutigen und Perspektiven aufzuzeigen. Gerne unterstütze ich andere Frauen dabei, eigene Stärken und Talente zu erkennen, diese weiterzuentwickeln und zu entfalten, damit sie hieraus ihren eigenen Weg finden bzw. gestalten können.

Juliane-Kunath-2
Teilen mit: