Amelie Rose

Amelie Rose

„Search for inspiration and inspire others.“

HEC Master in Management and Innovation Student | HEC Paris
Amelie-Rose

Was bedeutet Karriere für dich?

Karriere bedeutet für mich erfolgreich zu sein, in dem was ich tue und zufrieden mit dem, was es bewirkt.

Was inspiriert dich?

Ich finde Gespräche und Austausch wahnsinnig inspirierend. Ob eine berufliche Position, eine Gründungsidee oder ein Ort für eine neue Reise – Gespräche mit vielen ganz unterschiedlichen Menschen bringen mich immer wieder auf neue Gedanken und Ideen.

Was war deine größte Herausforderung?

Eine Zusage erst im Consulting und jetzt an einer renommierten Business School zu bekommen, war für mich eine große berufliche Herausforderung. Meine Familie und Freunde sind alle in ganz anderen Berufsfeldern unterwegs. So musste ich den Mut fassen, auf viele Menschen zuzugehen, sie um Rat und Kontakte zu fragen und mir ein Netzwerk aufbauen. Noch heute stehe ich mit vielen dieser Kontakte im regelmäßigen Austausch.

Was ist der schlechteste Ratschlag den du jemals bekommen hast?

Einen schlechten Ratschlag bekam ich in einem meiner ersten Praktika, als mir gesagt wurde, ich solle mir doch überlegen, welchen Job ich gut in Teilzeit machen könnte. Ich bin froh, dass ich damals vorrangig andere Kriterien bei der Wahl meines Berufs herangezogen habe.

Welche Chancen siehst du für Frauen in der deiner Branche?

Man muss nicht jede Erfahrung selbst machen und nicht jede Erkenntnis selbst erlangen – manchmal reicht es, wenn andere davon erzählen, um auf neue gute Ideen zu kommen. Die größte Chance sehe ich deshalb darin, sich gegenseitig zu unterstützen und über eigene Erfahrungen auszutauschen.

Welches Learning würdest du anderen Frauen gerne weitergeben?

Mein größtes Learning: Stecke dir große, scheinbar unrealistische Ziele. Bei realistischen Zielen sind Durchhaltevermögen und Motivation geringer, die Konkurrenz dafür umso größer. Ein unrealistisches Ziel zu erreichen hingegen ist ein wahnsinniger Erfolg. Dieser gibt Motivation und Selbstbewusstsein. Und sollte das mal nicht klappen, kann man immer noch abstufen.

Was sollten wir dich noch fragen, was wir noch nicht gefragt haben?

Wie ich in die Zukunft blicke? Positiv, aber vor allem neugierig 🙂

Amelie-Rose-2
Teilen mit: